Im Zeichen des Tigers
Hirokazu Kanazawa (Übersetzung: Dr. Wolfgang Herbert) - Eine Autobiographie

Dieses Buch liest sich spannend wie ein Thriller und ist dabei so humorvoll erzählt wie die "Geschichte des Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg und verschwand." Es ist unterhaltsam und spannend und voll von unglaublichen, aber wahren Geschichten und Abenteuern.
Wie sollte es auch anders sein, wenn der ebenso illustre wie knallharte (und doch auch irgendwie sentimentale) Karateka Kanazawa Hirokazu (alias Mr. Shôtôkan !) "Im Zeichen des Tigers" unterwegs ist?

Hirokazu Kanazawa hat für die weltweite Verbreitung des Shôtôkan-Karate einzigartige Pionierarbeit geleistet. In der hier vorliegenden Autobiographie erinnert er sich an Höhen und Tiefen, Erfolge und Rückschläge, die er auf seinem Karate-Weg erfahren hat.

Augenzwinkernd erzählt er in zahllosen Episoden die Geschichte seines Lebens. Er spricht über seine Reisen um die Welt, über Menschen und Ereignisse, über Sport, Politik und Philosophie. Unterhaltsam plaudert er über große und kleine Ereignisse und gewährt dem Leser dabei ganz beiläufig ungewöhnliche Einblicke in die Weltsicht eines Gentlemans alter japanischer Schule.

ISBN: 978-3-937745-30-5

Mein Indien: Reisenotizen, Meditationen, philosophische Exkursionen
Mehrfache Reisen oder Pilgerfahrten nach Südindien führten Wolfgang Herbert, den "verspäteten Hippie", mit Vorliebe an den Fuß des Arunachala, eines heiligen Berges in Tamil Nadu, wo der wohl paradigmatischste Weisheitslehrer des modernen Indien, Ramana Maharishi, gewirkt hatte. Berichtet wird über historische, mentale und leibliche Begegnungen mit Botschaftern des geistigen Indien - stets balancierend zwischen Skepsis und Offenheit.

Europäischer Hochschulverlag; Auflage: 1 (20. Februar 2014)

Buddha, Zen und Achtsamkeit
Eine kleine Geschichte des Buddhismus im deutschen Sprachraum.

Seit in der Neuzeit die Lehre des Buddha im Horizont deutschsprachiger Denker auftauchte, wurde sie mit diversen, rezeptionsgeschichtlich prägenden Etiketten gekennzeichnet: Pietismus, Pessimismus, Pantheismus, Atheismus, Nihilismaus, Pazifismus etc.

Essen: Oldib Verlag 2012

Bunshin II/ Horitsune II: Japanese Traditional Tattoo / Dragon and Kannon
In Bunshin / Horitsune II wird das Werk eines herausragenden japanischen Tätowierkünstlers der alten Schule dokumentiert. Die japanische Tätowierung zeichnet sich aus durch Ganzkörperdesign, kunstvolle Kolorierung und feingestimmte Abschattierung. Horitsune II ist ein Meister dieser Kunstform, die mit diesem Band eindrucksvoll (re)präsentiert wird. Zu seinen bevorzugten Motiven gehören der Drache und die Kannon, eine buddhistische Erlösergestalt und Verkörperung der Barmherzigkeit.

Mannheim: Huber 2010

Japan nach Sonnenuntergang
Unter Gangstern, Illegalen und Tagelöhnern

Dietrich Reimer Verlag, Berlin 2003, ISBN 3496027339, Kartoniert, 259 Seiten

Weitere Rezensionen

Foreign Workers and Law Enforcement in Japan
Gastarbeiter und Exekutive in Japan

Kegan Paul Verlag, April 1996, ISBN 0-7103-0555-9, Leinen, 300 Seiten
Routledge, 2011, ISBN 13:978-0-415-56498-4, Volume 7